Lehrprofil BuchbinderIn

Buchbinder_Shutterstock_465660428

BuchbinderInnen stellen aus Papier und Karton Bücher, Broschüren, Schachteln etc. her. Sie beraten KundInnen über das Produktangebot von Einzelanfertigungen, die sie dann händisch herstellen. Für die Serienherstellung programmieren sie computergesteuerte Maschinen (z. B. Schneide- oder Falzmaschinen). Außerdem ziehen BuchbinderInnen Plakate, Landkarten und Bilder auf Platten auf und restaurieren alte Bücher. Sie arbeiten in den Werkstätten und Werkshallen von Betrieben des Druck- und Verlagswesens im Team mit ihren Vorgesetzten und BerufskollegInnen oder eigenständig in kleinen Buchbindereien.

Lehrzeit

3 Jahre

Berufsbeschreibung

BuchbinderInnen verarbeiten Papier und Karton zu Büchern, Broschüren, Urkundenrollen, Schachteln usw. und ziehen Plakate, Landkarten und Bilder auf Platten auf ("kaschieren"). Fallweise restaurieren sie alte, wertvolle Bücher. Bei Einzelanfertigungen beraten sie KundInnen über das Produktangebot und die Gestaltungsmöglichkeiten und stellen die Produkte großteils händisch her. Für Bucheinbände werden die Pappendeckel mit Leinen, Leder, Pergament oder anderen Materialien überzogen und eventuell anschließend durch Prägedruck oder Vergoldungen verziert. Bei der Massenfertigung (Verlagsbuchbinderei) arbeiten BuchbinderInnen meist mit elektronisch gesteuerten Maschinen. Sie programmieren die Maschinen und richten sie genau ein, überwachen den Produktionsablauf und führen Qualitätskontrollen durch. Dabei werden die Druckerzeugnisse durch Schneiden, Rillen, Stanzen, Prägen, Falzen, Heften und Binden in die passende Form gebracht und abschließend verpackt. Auch die Pflege und Wartung der verwendeten Maschinen und Anlagen gehört zu ihren Tätigkeiten.

Diesen Lehrberuf kannst du bei folgenden Unternehmen lernen: