News Freie Lehrstellen in Lustenau 31. Januar 2022

ChancenLust_ZIMM_web_2022@MarcelHagen(10)

Die Lehrlingsausbildung genießt bei den Betrieben in Lustenau einen hohen Stellenwert. Schon lange haben die Firmenchefs erkannt, dass gut ausgebildete Fachkräfte das Kapital für eine erfolgreiche Zukunft bilden. Lustenau Marketing stellt den lehrlingsausbildenden Betrieben im Ort die Plattform www.lustenau.at/lehre zur Verfügung, auf der alle Informationen rund um das Thema „Lehre“ präsentiert werden. Zwei Mal im Jahr werden die aktuell freien Lehrstellen im Chancen.Lust-Flyer abgedruckt, der an den Lustenauer Mittelschulen, der HAK/HAS Lustenau und an der Polytechnischen Schule Dornbirn verteilt wird, sowie dem Lustenauer Gemeindeblatt beigelegt ist.

Am Wirtschaftsstandort Lustenau sind nationale und internationale Technologie-, Handwerks- und Dienstleistungsunternehmen versammelt. Vom handwerklichen Familienunternehmen bis hin zum Hightech-Betrieb - die zentrale Lage, die gut ausgebaute Infrastruktur, hohe architektonische Ansprüche sowie die wertvollen Vernet¬zungsmöglichkeiten machen Lustenau zu einem attraktiven Standort für Unternehmen und ArbeitnehmerInnen. „Dabei sind die Betriebe von außen gesehen sehr unterschiedlich und haben doch alle etwas gemeinsam: Sie ermöglichen den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und vor allem den Lehrlingen sehr gute Karrieremöglichkeiten bis ganz nach oben. Bei einer Lehre in einem der Betriebe wird eine abwechslungsreiche und spannende Ausbildung mit allen Herausforderungen, die im Alltag anfallen, garantiert. Die Ausbildungsmöglichkeiten und Karrierechancen sind dabei genauso vielfältig wie die Betriebe selbst“, sagt Nathalie Roithinger, Geschäftsführerin von Lustenau Marketing.

Ausbildung in Lustenau

Derzeit befinden sich in den Lustenauer Betrieben 242 Jugendliche in einer Lehrausbildung. Davon haben im vergangenen Jahr 86 ihre Lehre begonnen (Zahlen: Lehrlingsstelle WKV). Den Lehrlingen wird während ihrer Ausbildungszeit nicht nur fachliches Wissen vermittelt, sie können sich auch auf menschlicher Ebene weiterentwickeln und somit das Fundament für eine erfolgreiche Berufskarriere schaffen. Es wird mit viel Engagement daran gearbeitet, dass sich die Lehrlinge in den Betrieben wohlfühlen. Die Arbeit mit modernsten Werkzeugen und Maschinen ist dabei selbstverständlich und die Kolleginnen und Kollegen stehen den Auszubildenden immer mit Rat und Tat zur Seite. Diverse Firmenfeste und Ausflüge zur Stärkung des Gemeinschaftsgefühls gehören hier genauso dazu wie beispielsweise der tägliche Jausenapfel. Mit dem Willen, etwas erreichen zu wollen, Verlässlichkeit, und dem Ehrgeiz, die fachlichen und schulischen Leistungen positiv in die Tat umzusetzen, stehen jeder und jedem als Lehrling in Lustenau alle Türen offen.

Nutze deine Chancen und mach´s wie Melisa, Angelo und Julian

Viele Jugendliche stehen aktuell zum Semesterabschluss vor der großen Entscheidung, in welche Richtung sie ihr Leben beruflich bzw. ausbildungstechnisch gestalten wollen. Als Hilfestellung möchten wir an dieser Stelle drei Jugendliche vor den Vorhang holen, die im letzten Herbst einen Meilenstein in ihrem Leben gesetzt und eine Lehrausbildung in Lustenau gestartet haben.

Melisa Kulac...

ChancenLust_ZIMM_web_2022@MarcelHagen(6) Melisa Kulac macht die Lehrausbildung zur Metalltechnikerin-Zerspanungstechnikerin bei der Firma ZIMM

... hat die Lehre zur Metalltechnikerin-Zerspanungstechnikerin bei der Firma ZIMM GmbH im Millennium Park gestartet. Ihren Schulabschluss hat sie an der Mittelschule Lustenau-Hasenfeld gemacht und Melisa war während der Schulzeit schon klar, dass sie etwas Neues ausprobieren und einen handwerklichen Beruf erlernen will. Ihr Cousin hat ihr von seiner Lehre als Zerspanungstechniker bei der Firma ZIMM erzählt und so konnte Melisa viele Informationen über diesen Lehrberuf sammeln. Im Arbeitsalltag ist ihr wichtig, Abwechslung zu haben und viel zu lernen. Melisa schätzt das gute Team bei ZIMM sehr, denn ein positives Betriebsklima ist ihr sehr wichtig. In ihrer Freizeit trifft sich Melisa gerne mit ihren Freund:innen und sie hofft, dass Corona bald überwunden sein wird und Jugendliche wieder mehr Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung haben. Ihr berufliches Ziel für die nächsten Jahre ist es, einen guten Lehrabschluss zu schaffen.

Angelo Held...

ChancenLust_DachdeckerHaemmerle_web_2022@MarcelHagen(5) Angelo Held wusste schon in der Mittelschule, dass er einen handwerklichen Beruf erlernen will.

... wusste schon während seiner Zeit an der Mittelschule Rheindorf, dass er einen handwerklichen Beruf erlernen möchte. Seit vergangenem Herbst ist er Dachdecker-Lehrling im 1. Lehrjahr bei der renommierten Firma Markus Hämmerle Dachdeckerei. Bei seiner Berufsentscheidung haben ihm seine Überzeugung, Handwerker zu werden und die Schnuppertage, die er auch schon in seinem jetzigen Lehrbetrieb gemacht hat, geholfen. Angelo – der in seiner Freizeit Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr ist und sich gerne mit seinen Freunden trifft – findet Zusammenhalt, Teamwork, Pünktlichkeit und Respekt in seinem Ausbildungsalltag wichtig. Für seine Zukunft wünscht er sich, die Lehrzeit und die Lehrabschlussprüfung gut zu meistern und ein guter Handwerker zu werden.

Julian König...

ChancenLust_JuergenKraemer_web_2022@MarcelHagen(8) Julian König ist Tischlereitechniker-Lehrling bei der Firma Jürgen Krämer.

Lustenau Marketing (LM): „Julian, erzähl doch bitte, wo du die 5. – 9. Schulstufe absolviert hast.“
Julian: „In der Mittelschule Rheindorf und in der Polytechnischen Schule in Dornbirn.“
LM: „Warum hast du dich für eine Lehrausbildung und genau für den Beruf, den du erlernst, entschieden?“
Julian: „Ich habe schon als kleines Kind bei meinem Opa in der Tischlerei rumgestöbert. Diese Kindheitserinnerung ist mir immer im Kopf geblieben und hat mir so gefallen, dass das mein Berufswunsch wurde.“
LM: „Wie bist du auf deinen Ausbildungsbetrieb aufmerksam geworden?“
Julian: „In der Mittelschule gab es den Karrieretag im Millennium Park, bei dem wir Schüler:innen die Möglichkeit hatten, viele verschiedene Firmen anzuschauen. An dem Tag waren wir auch bei der Jürgen Krämer GmbH und das hat mir so gut gefallen, dass ich mich gleich nach der Führung vor Ort zum Schnuppern angemeldet habe.“
LM: „Was ist für dich in deinem Ausbildungsalltag wichtig?“
Julian: „Für mich ist wichtig, dass ich Spaß an der Arbeit habe und viele neue Sachen lernen kann. Wenn dann noch das Arbeitsklima super ist und man sich richtig gut versteht, dann ist mein Ausbildungsalltag eigentlich perfekt.“
LM: „Was sind deine beruflichen Ziele für die nächsten fünf Jahre?“
Julian: „Ich möchte mir den Grundstein mit einer abgeschlossenen Lehre setzen und dann schauen, wohin mich der Wind treibt…“
LM: „Was machst du gerne in deiner Freizeit?“
Julian: „In meiner Freizeit nehmen Handball und Musik den Großteil meiner Zeit in Anspruch. Ich spiele Handball beim HCL Lustenau und beherrsche mehrere Instrumente.“
LM: „Danke für deine Zeit, Julian und alles Gute für deine Zukunft.“

Theresia Schelling
T +43 5577 8181-1402 E-Mail senden

Ortsmarketing Lustenau
Schillerstraße 2